Bewehrung‎ > ‎

Biegeform



Allgemeine Parameter für alle Biegeformbefehle

dm: Stabdurchmesser
norm_id: ID der Betonbaunorm
conrete_id: ID der Betongüte
steel_id: ID der Stahlgüte
start_hook_length, start_hook_angle: Länge und Winkel des Hakens am Stabanfang
end_hook_length, end_hook_angle: Länge und Winkel des Hakens am Stabende

Die aktuellen Grundeinstellungen können wie folgt ermittelt werden:
n = REQUEST("Reinf_Default_Norm_ID", "", norm_id) ! Index der aktuellen Betonbaunorm
n = REQUEST("Reinf_Default_Conr_Grade_ID", "", conrete_id) ! Index der aktuellen Betongüte
n = REQUEST("Reinf_Default_Steel_Grade_ID", "", steel_id) ! Index der aktuellen Stahlgüte (Querschnittsreihe)

Allgemeine Eigenschaften

  • alle Stäbe beginnen im Ursprung (0, 0, 0) des lokalen Koordinatensystems
  • ebene Biegeformen werden in der YZ-Ebene erzeugt (und mit REINF_PLACE_L in X-Richtung verlegt)
  • Alle Maße beziehen sich auf die Stabachse, zB. bei Bügel: Außenmaß = form_width + dm

Anmerkung: Noch müssen bei der Biegeformerzeugung Norm, Betongüte und Stahlgüte angegeben werden, da es dafür aber auch Direktiven REINF_NORM, REINF_BAR_GRADE, REINF_CONCR_GRADE gibt, könnte ich mir vorstellen, dass das in Zukunft nicht mehr notwendig sein wird. Dies würde aber eine Änderung der Befehlssyntax bedeuten, und da die Bewehrungsbefehle allgemein noch ein wenig wie eine Baustelle wirken, ist das vielleicht auch der Grund, warum die derzeitige Dokumentation der Bewehrungsbefehle so lückenhaft ist. Denn ohne vernünftige Dokumentation wird es wahrscheinlich nicht viele SmartPart-Entwickler geben, die die Bewehrungsbefehle überhaupt verwenden können, und damit bei einer Änderung der Syntax Probleme bekommen werden.

REINF_BAR_L

Erzeugt eine geraden Stab (form=L). Der Stab beginnt ibei (0, 0, 0) und verläuft in X-Richtung.

REINF_BAR_L dm, norm_id, conrete_id, steel_id, rebar_length,
start_hook_length, start_hook_angle,
end_hook_length, end_hook_angle

rebar_length: Stablänge, negative Werte sind erlaubt (-X-Richtung)

REINF_BAR_P2

Erzeugt eine polygonale (form=P) und ebene (spec=2) Biegeform. Da keine Schenkelanzahl angegeben wird, nehme ich an, dass soviele Schenkel erzeugt werden, wie Schenkel-Parameter vorhanden sind. Aufgrund der Schenkel Parameter (nur Länge und Winkel), können natürlich nur gerade Schenkel erzeugt werden. Der erste Schenkel verläuft bei 0° in +Y-Richtung).

REINF_BAR_P2 dm, norm_id, conrete_id, steel_id,
start_hook_length, start_hook_angle,
end_hook_length, end_hook_angle,
length_1, delta_angle_1, bending_roll_factor_1,
length_2, delta_angle_2, bending_roll_factor_2,
...
length_n, delta_angle_n, bending_roll_factor_n

length_i Länge des i-ten Schenkels, negative Werte können angegeben werden, erzeugen aber nicht immer ein sinnvolles Eisen, und können Allplan, beim späteren Verlegen des Eisens, auch abstüzen lassen!
delta_angle_i: Deltawinkel des i-ten Schenkels
bending_roll_factor_i: Biegerollenfaktor >= 2

REINF_BAR_F2

Erzeugt eine freie (form=F) und ebene (spec=2) Biegeform. Anders als bei der P-Formen, werden bei den F-Formen die Schenkel nicht über Länge und Winkel, sondern über Koordinaten definiert, es können aber auch nur gerade Schenkel erzeugt werden. Das erste Koordinatenpaar bestimmt den Ausgangspunkt der Biegeform, jeder weitere Punkt definiert einen Schenkel. Die Biegeform wird in der YZ-Ebene erzeugt.

REINF_BAR_F2 dm, norm_id, conrete_id, steel_id,
start_hook_length, start_hook_angle,
end_hook_length, end_hook_angle,
y_1, z_1, bending_roll_factor_1,
y_2, z_2, bending_roll_factor_2,
...
y_n, z_n, bending_roll_factor_n

y_i, z_i: Koordinaten des i-ten Schenkels
bending_roll_factor_i: Biegerollenfaktor >= 2

REINF_BAR_PCB

Erzeugt ein polygonales (form=P) Konsoleneisen (spec=CB). Ein räumlich gebogenes, 5 schenkeliges Konsoleneisen. Die horizontale Schlaufe liegt in der XY-Ebene, die vertikalen Schenkel laufen in -Z-Richtung.

REINF_BAR_PCB dm, norm_id, concrete_id, steel_id,
length_1, length_2, length_3, length_4, length_5,
bending_roll_factor

length_1, length_2, length_3, length_4, length_5: die einzelnen Schenkellängen, 1=vertikal; 2, 3, 4=horizontal; 5=vertikal; negative Werte werden nicht akzeptiert;
bending_roll_factor: Biegerollenfaktor >=2

REINF_STIRRUP_RC

Erzeugt einen rechtwinkeligen (form=R) geschlossenen (spec=C) Bügel. Der Bügel wird in der XY-Ebene erzeugt, Breite = Y-Richtung, Höhe = Z-Richtung. Hakenposition rechts-unten = (0, 0, 0).

REINF_STIRRUP_RC dm, norm_id, concrete_id, steel_id,
form_width, form_height,
hook_length, hook_angle,
hook_position, bending_roll_factor

form_width, form_height: Bügelbreite und -höhe, negative Werte sind möglich, und ergeben eine Bügelausdehnung in negative Achsenrichtung.
hook_length, hook_angle: Hakenlänge und -winkel
hook_position: Hakenposition

  • 1 = unten, links
  • 2 = unten, rechts
  • 3 = oben, rechts
  • 4 = oben, links
bending_roll_factor: Biegerollenfaktor >= 2

REINF_STIRRUP_RO

Erzeugt einen rechtwinkeligen (form=R) offenen (spec=C) Bügel. Im Prinzip wie REINF_STIRRUP_RC, nur mit einer offenen Seite, die durch den Parameter gap_position definiert wird.

REINF_STIRRUP_RO dm, norm_id, concrete_id, steel_id,
form_width, form_height,
hook_length, hook_angle,
gap_position, bending_roll_factor

gap_position: Position der offenen Seite:

  • 1 = oben
  • 2 = rechts, Haken zeigen in +Y-Achse
  • 3 = unten
  • 4 = links, Haken zeigen in -Y-Achse

REINF_STIRRUP_QC

Erzeugt eine geschlossenen viereckigen Bügel (form=Q, spec=C). Die Grundform ist ein Rechteck mit der angegeben Breite und Höhe, die restlichen dy und dz Werte verschieben die Eckpunkte, +dz in +Z-Richtung aber +dy in -Y-Richtung!. Vorsicht bei ungültigen Biegeformen kann Allplan abstürzen!.

REINF_STIRRUP_QC dm, norm_id, concrete_id, steel_id,
form_width, form_height,
hook_length, hook_angle,
hook_position, bending_roll_factor,
dy_1, dz_1,
dy_2, dz_2,
dy_3, dz_3,
dy_4, dz_4

hook_position: bei "unverschobenen" Eckpositionen wie bei REINF_STIRRUP_RC
dy_i, dz_i: Verschiebung der Eckpositionen, gegenüber der Rechtecksform. Achtung +dy = -Y-Richtung

REINF_STIRRUP_QO

Erzeugt eine offenen viereckigen Bügel (form=Q, spec=O). Parameter wie REINF_STIRRUP_QC.

REINF_STIRRUP_QC dm, norm_id, concrete_id, steel_id,
form_width, form_height,
hook_length, hook_angle,
gap_position, bending_roll_factor,
dy_1, dz_1,
dy_2, dz_2,
dy_3, dz_3,
dy_4, dz_4

gap_position: bei "unverschobenen" Eckpositionen wie bei REINF_STIRRUP_RO

REINF_STIRRUP_CC

Erzeugt einen geschlossenen Kreisbügel (form=C, spec=C). Der Bügel wird in der YZ-Ebene erzeugt, der Mittelpunkt liegt in (0, 0).

REINF_STIRRUP_CC dm, norm_id, concrete_id, steel_id,
radius, overlapping,
hook_length_1, hook_length_2,
hook_angle_1, hook_angle_2

radius: Bügelradius in der Stabachse
overlapping: Übergreifungslänge
hook_length_1, hook_length_2: Hakenlängen
hook_angle_1, hook_angle_2: Hakenwinkel


REINF_BAR_L dm, norm_id, conrete_id, steel_id, 1.7, 0.14, 135, 0.14, 90

REINF_BAR_P2 dm, norm_id, conrete_id, steel_id, 0.14, 135, 0.14, 90, 1, 0, 4, 1, 45, 4, 1, -45, 4

REINF_BAR_F2 dm, norm_id, conrete_id, steel_id, 0.14, 135, 0.14, 90, 0.3, 0.3, 4, 0.9, 0.7, 4, 0.45, 0.9, 4

REINF_BAR_PCB dm, norm_id, conrete_id, steel_id, 0.5, 0.3, 0.4, 0.3, 0.5, 4