2D Scripting‎ > ‎

Polygone

Im Unterschied zu ArchiCAD können in Allplan einzelnen Polygonkanten nicht ausgeblendet werden.

POLY2

Erzeugt einen Polygonzug mit n Eckpunkten, wobei Allplan n ignoriert und sich nach der Anzahl der angegebenen Eckpunkte richtet.

POLY2 n, frame_fill, x1, y1, ... xn, yn

n: Anzahl der Eckpunkte

frame_fill: j1 + j2 + j3 steuert die Eigenschaften der Umrisslinie und Polygonfüllung

  • j1 = 0|1: Umrisslinie ist unsichtbar | sichtbar
  • j2 = 0|2: Füllung ist unsichtbar | sichtbar
  • j3 = 0|4: Polygon ist offen | geschlossen
xi, yi: Knotenpunkte des Polygons

POLY2_

wie POLY2 aber es können zusätzlich Statuscodes verwendet werden. Auch hier wird n ignoriert, dies ist hier wirklich hilfreich, da mir nicht ganz klar ist ob alle Koordinaten (z.B. Mittelpunkte) als Eckpunkte zu zählen sind.

POLY2_ n, frame_fill, x1, y1, s1, ... xn, yn, sn
frame_fill: j1 + j2 + j3 + j5 (j1, j2, j3 wie POLY2)
  • j5 = 0|16: Bögen als echte Kreise (Standardwert) | oder als Polygone zeichnen

xi, yi, si: Koordinaten und Statuscodes der Eckpunkte

POLY2

POLY2_

POLY2_ mit Schraffur